Sep 2018 | Glacier 3000 run (High level experience)

Glacier 3000 run

(High level experience)

Autorin: Hilde Bruns

Ein Experiment auf hohem Niveau, so sollte es mal wieder für mich sein. Schließlich musste man 2000HM überwinden. Gestartet bin ich am 4. August um 10.00 in Gstaad (Berner Oberland) bei sehr sonnigen 25 Grad. Die ersten 10 km waren gut zu bewältigen über Wiesen, Felder ging es relativ flach bis zum ersten Dorf ,,Gesteig“,wo wir mit Kuhglocken begrüßt wurden. Weiter ging es mit leichtem Anstieg zur nächsten Station,, Hütte Reusch“,15,5km+300 HM lagen hinter mir. Hier hat Raimund mich das erste Mal angefeuert und begleitete mich auf den einzelnen Etappen. Das war die Pflicht, nun kam die Kür. Von da an ging es stetig bergauf. Vorbei an schroffen Felswänden und herabfallenden Bergbächen, durch die wunderschöne Bergwelt. ,,Oldegg“20km,immerhin schon fast auf 2000m angekommen. Die Luft wurde nun langsam dünner. Fasziniert und fast hypnotisiert kam ich dann auf,, Cabane“23km vor der vorgegebenen Zeit an. Wer es bis dahin nicht geschafft hatte, das Zeitlimit einzuhalten, musste leider ausscheiden. Die letzten 3km lagen vor mir, es war schon hart, da die Beine schon sehr schwer waren und zu Krämpfen neigten. Es half nichts, ich musste auf die Zähne beißen und durch. Ein einmaliges Erlebnis war es über den Gletscher zu laufen, jetzt war das Ziel nicht mehr weit. Ein ,,kleiner Hügel“ noch + ca.100 Stufen bis zur Station.,,Geschafft“ im wahrsten Sinne des Wortes.

(27km-2000HM-5.23.42)

 

 
 
 

Andere Besucher haben sich danach folgende Artikel angesehen:

 
 
 
 
 
 
[>] Zum Seitenanfang springen - Impressum - Datenschutzerklärung