Jul 2017 | NSL-Strassen

(Autorin: Hilde Bruns)

Am 15.7.17 fuhren Michele, Axel, Hilde und Remy nach Strassen in Luxemburg zum No Speed Limit-Trail. Die Trails in Luxemburg sind immer sehr schön und abwechslungsreich. Auf Micheles Empfehlung hin, entschied ich mich für die 17 km, Michele auch. Es gab 10 km oder 17 km. Wenn man schon soweit fährt, muss es sich ja auch lohnen. Remy und Axel waren anderer Meinung und wollten sich für die 10km entscheiden. Nach kurzer Überredungskunst hatten wir sie überzeugt die 17km zu laufen. Nun konnten wir als Viererteam starten und den Lauf genießen (mal mehr mal weniger). Denn es ging rauf und runter. Manche Passagen erinnerten an unseren guten Hermannslauf. Remy, der am Anfang klagte wie schwer er sich mit den 17 km plagen muss, hatte immer noch Zeit mit einer Laolawelle andere Läufer/innen zu motivieren. Axel meisterte sein Schicksal souverän. Wie der Name schon aussagt:"No Speed Limit", hielten wir uns daran. Plötzlich lief hinter uns ein Läufer, der sogenannte Besenwagen. Er räumte hinter uns auf und hatte die Hinweisschilder schon abgeräumt, was bedeutete, dass wir wohl die Letzten Läufer waren. Eine Frau war noch hinter uns. Die Stimmung war trotzdem gut. Frei nach dem Motto: Wer langsam läuft kommt auch ins Ziel.

 
 
 

Andere Besucher haben sich danach folgende Artikel angesehen: